Top vermietete Wohnanlage plus Bungalow – KP 19-fache ME p.a. – ideal zur W.E.G.-Teilung!

Top vermietete Wohnanlage plus Bungalow – KP 19-fache ME p.a. – ideal zur W.E.G.-Teilung!
Grundstück 2.779,00 m² Wohnfläche 933,00 m² Parkplatz 12.0 Baujahr 2010

Hochwertig ausgestattete Appartement-Anlage „Hof Heckkaten“

Auf einem fast 2.800 m² großen Teil-Areal eines ehemaligen Resthofes können wir Ihnen eine außergewöhnliche Immobilie als lukrative Kapitalanlage mit breit gefächerter Nutzungsperspektive anbieten. Reizvoll ist nicht nur die ländlich geprägte Dorfrandlage mit dennoch bester Verkehrsanbindung an die Verkehrsachse Hamburg – Lübeck, sondern auch die aus der Historie dieser Anlage entstandene Individualität der einzelnen gut vermieteten und hochwertig ausgestatteten Wohnungen – vom Appartement bis zur großzügigen „Haus-in-Haus“-Wohnung.

Auf dem Grundstück mit einer Straßenfront von fast 55 m und einer Tiefe von etwa 50 m sind zwei unterschiedliche Gebäudetypen errichtet. Linksseitig von der breiten Grundstücksauffahrt wurde in 2016 zusätzlich eine aufwändige Carportanlage mit angegliederten großen Abstellräumen errichtet. Ferner ist für die Bewohner ein geschützter Freisitzbereich (Garten/Spielplatz) angelegt. Dort finden auch hin und wieder gern mal spontane Hoffeste der Bewohner statt, was einen Eindruck von dem harmonischen Zusammenleben vermittelt

Im vorderen Grundstücksbereich befindet sich zur Rechten ein großzügiges Zweifamilienhaus, bei dem beiden Wohneinheiten eigene Zugänge zugeordnet sind und zu jeder Wohnung ein ca. 400 m2 großer Gartenanteil gehört.

Die sieben Wohneinheiten im hinteren Grundstücksbereich bieten mit Flächen von 70 bis über 170 m² Wohnfläche von 2 bis zu 6 Zimmern ideale und gesunde Wohnbedingungen in der grünen Natur für fast alle Formen des menschlichen Zusammenlebens – vom Single bis zur Großfamilie. Auch hier sind den beiden größten Wohneinheiten eigene, große Gartenanteile zugeordnet.

Beide Gebäude verfügen über eine moderne Gaszentralheizungsanlage (Baujahr 2016) mit Warmwasserversorgung. Sämtliche Fenster in Kunststoff weiß mit Isolierverglasung. Die Wohnungen haben sämtlich einen guten bis sehr gehobenen Ausstattungstand, was sich anhand einiger Beispielbilder in der Offerte entnehmen lässt. Hingewiesen sei, dass die Ausbauarbeiten sämtlich unter Architektenleitung, behördlicher Genehmigung und in handwerklicher Qualitätsarbeit ausgeführt worden sind.

ORTSLAGE / INFRASTRUKTUR / ÖPNV

Dieses außergewöhnliche Anlage-Objekt „Hof Heckkaten“ bietet seinen Bewohnern stadtnahes, gesundes Wohnen auf dem Lande ohne auf beste Verkehrsanbindung und gute Infrastruktur verzichten zu müssen auf einem fast 2.800 m² großen Grundstück in Ortsrandlage von Mollhagen, einem kleinen gemütlichen Ortsteil der Gemeinde Steinburg im Kreis Stormarn.

Steinburg liegt südlich von Bad Oldesloe und nordöstlich von Hamburg. PLZ, Telefonvorwahl und Autokz. lauten: 22964, (04534), OD. Lage 60 m über NHN. Die Gemeinde besteht aus den ursprünglich selbstständigen Ortsteilen Eichede, Mollhagen und Sprenge (durch Zusammenschluss entstanden in 1978) und hat insges. knapp 2.700 Einwohner.

Verwaltungstechnisch gehört Steinburg zum Amt Bad Oldesloe-Land, Amtsverwaltung Louise-Zietz-Str. 4, 23843 Bad Oldesloe, Tel. (04531) 1761-0, Fax (04531) 1761-60. E-Mail: zentrale@amt-bad-oldesloe-land.de / www.amt-bad-oldesloe-land.de. Bürgermeister von Steinburg ist derzeit Herr Wolfgang Meyer, die Bürgermeistersprechstunde findet regelmäßig im Ortsteil Sprenge statt.

Eichede als wohl ältester Ortsteil wurde erstmals urkundlich 1259 erwähnt und wurde 1889 Sitz des gleichnamigen Amtsbezirks. Sehenswert ist die inmitten der runden Dorfanlage 1757 erbaute Fachwerk-Kirche in Backsteingotik, die sich hier in Eichede auf einer der höchsten Erhebungen des Kreises Stormarn in Schleswig-Holstein befindet.

Der kleinste Ortsteil Sprenge ist ein wesentlich von der Landwirtschaft geprägtes Straßendorf. Angegliedert ist das Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr. Direkt nebenan hat der Schützenverein sein Domizil; in der Schützenstraße von Sprenge steht auf einem Bauernhof der älteste Baum im Dorf. Das Alter der Eiche wird auf mehr als 600 Jahre geschätzt.

Mollhagen selbst ist Ortsmittelpunkt der Gemeinde und liegt von den beiden anderen Ortsteilen jeweils ca. 2 km entfernt. Hier finden sich fußläufig entfernt alle Annehmlichkeiten für das tägliche Leben wie Raiffeisenbank, praktischer Arzt, Zahnarzt, Kindergarten, Grundschule mit Turnhalle, Schulbus zu weiterführenden Schulen, Sportanlagen, Tennis und Reitställe (Kaltblutverein Mollhagen), Friseur und Gastronomie.

Im Einzugsbereich des HVV liegend bieten sich optimale Verkehrsanbindungen (Nahe Bushaltestelle am Ortseingang – Linien 8120, 8180, 8730 – Zone 615) nach Ahrensburg (13 km), Bargteheide (12 km), der Kreisstadt/Verwaltung Bad Oldesloe (15 km) = sämtlich 3 Bahnstationen, Trittau und Sandesneben.

Über die durch Eichede und Mollhagen führende L 296 erreicht man in nur wenigen Minuten die Bundesstraße 404 und von dort in 5 Min. das Autobahnkreuz Bargteheide (Anschlüsse an die BAB A1/E22, A21 – 40 km nach HH). In ca. 30 Min. zur Ostsee (55 km) und Lübeck (35 km), ca. 15 Min. zum Freibad am Großensee. Ideale Anbindung nach Hamburg, Lübeck oder Bad Segeberg – nur rd. 8 Fahrmin. zum BAB-Kreuz Bargteheide.

Radfahren und Wandern direkt vor der Haustür. Attraktive Umgebung, z.B. Lütjensee, die Hahnheide und gut ausgebautes Fahrrad- und Bahnradwegenetz. Übrigens: von 1887 bis 1976 war im Ortsteil Mollhagen eine Bahnstation an der Strecke Schwarzenbek–Bad Oldesloe (heute teilweise Fahrradtrasse). Nähere Infos siehe auch unter: https://www.kreis-stormarn.de/freizeit-und-tourismus/bahnradwege/route-b-koeniglich-preussische-staatsbahn-trasse.html.

Gebäude und Wohneinheiten – Bauhistorie

Die gut 933 m² große Mietfläche (ges. 9 Wohneinheiten) ist in zwei Gebäude aufgeteilt:

Gebäude 1 – Mehrfamilienhaus / Querriegel mit ca. 705 m² Wohnfläche

1. Im hinteren Grundstücksbereich befindet sich als s.g. Querriegelbau ein jetzt zweigeschossiges Gebäude, ursprünglich in 1972 als Stallgebäude des Hofgutes errichtet und zwischenzeitlich bautechnisch äußerst aufwändig ausgebaut zum Wohngebäude mit 7 Wohneinheiten, davon eine derzeit als Büro-Nutzung. Der Komplex umfasst gut 705 m² Mietwohnfläche zzgl. Nebenflächen, die bei Bedarf zur evtl. Erweiterung dienen könnten.

In 2001 wurden zunächst drei Wohneinheiten – jeweils um die 80 m² groß – im Obergeschoss aufwändig ausgebaut und bieten ges. etwa 244 m² Mietwohnfläche.

In 2010 wurden weitere 461 m² Mietwohnfläche in ebenfalls sehr aufwändigem Ausbau des Erdgeschosses und der Restflächen des Obergeschosses geschaffen.

Dabei wurde eine 4. Wohneinheit im Obergeschoss mit etwa 80 m² Wohnfläche ausgebaut (ehemalige Ausstellungsfläche für Sanitärbetrieb) und zwei großzügige Garten-Terrassen-Wohnungen kreiert: eine mit etwa 179 m² ebenerdiger Wohnfläche und innenliegender, 25 m² großen Garage (letzter Umbau/Grundrissumgestaltung in 2016) – ferner eine mit etwa 136 m² Wohnfläche über zwei Geschosse (EG/OG). Dadurch entstanden quasi zwei Wohnungstypen mit dem Merkmal „Haus im Haus“. Die restliche Ausbaufläche/Einheit wird derzeit als Wohnbüro genutzt und hat etwa 75 m² Wohnfläche. In dieser Einheit befindet sich in einem Nebenraum auch die Gaszentralheizungsanlage (Baujahr 2016) des Gebäudes.

Das Gebäude ist nicht unterkellert, hat eine weiß gedämmte Edelputzfassade im EG-Bereich und eine ebenfalls gedämmte Echt-Erlenholz-Vorhang-Fassade im Obergeschoss. Wie auch Gebäude 2 erhielt der gesamte Komplex in 2010 eine rundum gedämmte Fassade (14 cm).

Die vier Wohneinheiten im Obergeschoss werden über zwei offene Metall-Treppenaufgänge und vorgesetzte Metall-Laubengänge erreicht, was die Fassadenansichten des Gebäudes in modernem, attraktiven und eigenwilligen Design erscheinen lässt.

Gebäude 2 – Zwei-Familienhaus mit ca. 226 m² Wohnfläche + 70 m² Nutzfläche

1. Straßenseits rechts von der breiten Zufahrt befindet sich ein sehr ansprechendes weiß geschlämmtes Walmdachhaus (Baujahr 1968) mit zwei getrennten Wohneinheiten im Erd- und Dachgeschoss. Die Wohnfläche beträgt ges. gut 228 m², bestehend aus

dem in 1993 aufwändig ausgebauten Dachgeschoss u.a. mit zwei Gauben, wo nun eine großzügige Wohneinheit mit über 90 m² Wohnfläche, eigenem Treppenaufgang und Gartenanteil entstanden ist,

ferner dem Erdgeschoss, das soeben in 2021 aufwändig modern saniert worden ist und gut 136 m² Wohnfläche bietet sowie einen großen Gartenanteil.

Die Außendämmung der Fassade (14 cm) erfolgte in 2010.

Reichlich Abstellflächen befinden sich im gut 70 m² großen Teilkeller (mit Außentreppe). Dort ist auch die Gaszentralheizungsanlage installiert. Die Kellerfläche selbst erreicht man von der EG-Wohnung über einen eigenen Treppenabgang – von der DG-Wohnung über den externen Außentreppenabgang, sodass sich hier eine Teilung nach dem W.E.G. anbieten würde. Gleiches gilt auch für den größeren Gebäudeteil im hinteren Grundstücksbereich mit 7 Wohneinheiten. Diese lukrative Möglichkeit sollte ggf. in eine Käuferentscheidung eingebunden werden.

Gerne besichtigen wir mit Ihnen bei weitergehendem und ernsthaften Interesse diese ansprechende Immobilie im Rahmen von Einzel-Terminen. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir aufgrund der Vermietungssituation entsprechende Vorlaufzeiten für die Terminvereinbarungen mit den jeweiligen Mietern benötigen!

Weitere Bau- und Mietvertragsunterlagen sowie eine detaillierte Zusammenstellung der Mieterträge erhalten Sie gern bei weitergehendem Ankaufsinteresse auf Anfrage!

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir nur Anfragen beantworten können unter Angabe Ihres vollständigen Namens, Postanschrift, Rufnummer und E-Mail-Adresse. Vielen Dank!

Die hier vorgestellte Immobilie wird durch die Fa. Konjack Immobilien e.K. im qualifizierten Makler-Allein-Auftrag angeboten. Die Erstellung der Verkaufsofferte erfolgte nach bestem Wissen und Gewissen. Den objektbezogenen Angaben liegen die uns erteilten Auskünfte und Informationen, insbesondere des Verkäufers zugrunde. Bei aller Sorgfalt wird von uns eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit nicht übernommen.

Bitte beachten Sie, dass wir uns aufgrund der noch immer angespannten Corona-Situation bei den von uns durchgeführten Einzel-Besichtigungen an die behördlichen Vorschriften strikt halten. Das heißt: Maskenpflicht und ausreichender Sicherheitsabstand. Die Teilnehmerzahl ist pro Besichtigungsvorgang auf max. zwei interessierte Besucher beschränkt. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Sie möchten Ihre Immobilie ebenfalls professionell vermarkten und möchten wissen, wieviel Ihre Immobilie wert ist?

Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf unter: 040 – 605 00 37 oder Ihre E-Mail an: kompetenz@konjack-immobilien.de. Oder besuchen Sie uns unter: www.konjack-immobilien.de/werteinschaetzung!

In der Karte wird nicht der exakte Standort der Immobilie angezeigt.
Max Konjack (Konjack Immobilien e.K.) +49 172 4500400
Nach oben